Ertappt

Eeschberg live in der Laeiszhalle!!! Aber eigentlich trotzdem inkognito! Verfluchte Paparazzi!

Bei ihrem von langer Hand geplanten gemeinsamen öffentlichen Auftritt unter dem – zugegebenermaßen kurzfristig erkorenen – Motto „Planeten und Rollschuhe“ kam es zu Szenen, die sie – wie gewohnt – im Stile eines, nein, eigentlich zweier Handballtorhüter meisterten. Um welche Art von Szenen es sich gehandelt hat, wird erst nach der sechswöchigen Obduktion einer eigentlich viel zu kleinen Parklücke feststehen.

Bekleidet war Gintronic an diesem Abend ganz klassisch mit einem Ensemble aus einem weißen Hemd und dazu farblich abgestimmter Krawatte und Pullunder der Marke „Wie aus’m Ei gepellt“. Gene Technique griff hingegen zu einer Kombination aus schwarzem Feinkord-Sakko und schwarzem Baumwollhemd mit hellgrauen Nadelstreifen aus dem Hause „Dunkeltuten“. Untenrum ist bei beiden wenig erwähnenswertes zu entdecken gewesen. Die gleichen Buchsen wie sonst auch immer, oder so ähnlich…

Farbfotografie

Auf dem Bild sieht man Gintronic unmittelbar bei der Landung vor der Laeizhalle nach dem ersten Flug zum Mond ohne Sauerstoffgerät – und ohne Rakete!

Ein Gedanke zu „Planeten und Rollschuhe

Schreibe einen Kommentar